Zwergenweg Muggestutz (Hasliberg)

Letztes Jahr erzählte mir eine Kollegin dass sie mit ihren Kindern auf dem Muggestutz war und wie toll es da war. Von da stand der Muggestutz auf unserer «Liste».

WanderwegWie wir merkten gibt es zwei Varianten die man machen kann. Einmal von Mägisalp nach Bidmi. Dieser Weg ist ca. 5 km lang. Die andere Route ist von Käserstatt nach Lischen und ist ca. 3 km lang. Wir entschieden uns für den kürzeren Weg. Wir wollten unser Wanderindli nicht überfordern. Radtauglich ist der Weg ja nicht und so gern getragen wird das Wanderindli im Moment auch nicht.

An der Talstation lösten wir unsere Tickets für die Gondelbahn. Das Wanderindli konnte sich vor Freude kaum halten, denn es bekam ebenfalls ein Ticket und eine Postkarte.

Wir wollten den Weg vom Gipfel aus in Angriff nehmen und so fuhren wir an der Mittelstation vorbei.

EingangOben angekommen ist der Weg gut signalisiert. Zum Start geht man durch ein grosses Tor hindurch. Am Anfang führt der Weg über eine wunderschöne Wiese. Da das Wanderindli nicht zu bremsen war holte es hier seine erste Schürfung beim Wandern.

Als wir den ersten Posten erreichten strahlte es aber schon wieder über beide Ohren. Zum ersten Mal war der Feldstecher auf der richtigen höhe führ ihn montiert. Was uns bei den Postenschilder auch total gut gefallen hat war, das immer eine Längenangabe bis zum nächsten Posten dabei war. So kann man den Kindern ganz toll sagen wie weit es noch ist bis zum nächsten Posten.

Was wir im übrigen nicht wussten, dass der Moorweg fast die gleiche Route hatte wie der Zwergenweg. So ist der Weg auch für uns Erwachsenen sehr informativ ;). Dadurch dass der Weg durch eine Moorlandschaft führt ist es einfach nur schön dort durch zu Wandern.

WanderindliNun aber wieder zurück zum Zwergenweg. Das Wanderindli jagte fast von einem Posten zum nächsten und machte dort immer einen längeren Halt. Die Zwergenhäuser und co. laden aber auch wunderbar zum spielen ein. So wurden das Paparinchen und ich regelmässig von unserem Wanderindli mit Spielzeuggläsern oder –tassen bewirtet ;).

Auch die Seilbahn und die Hängebrücke mussten eine gefühlte Ewigkeit «bespielt» werden. Immer mit einem laut quickenden und lachendem Wanderindli. Eigentlich würde er wohl heute noch an einem der Posten spielen wenn wir ihn nicht mit dem nächsten Posten oder der Gondelbahn hätten locken können.

Wer ebenfalls eine kleine Wasserrate zuhause hat sollte unbedingt Ersatzkleider einpacken. Unterwegs trifft man nämlich auch auf einen Bach und Brunnen. Beim Bach konnten wir das Wanderindli noch abhalten zu «koseln»… beim Brunnen gab es aber kein halten mehr.

KäsestandDa wir alle gerne Käse essen und eh unterwegs bei einer der tollen Grillstellen oder Rastplätze Mittagessen wollten konnten wir es uns auch nicht verkneifen auf der Balisalp vorzüglichen Bergkäse zu kaufen.

 

 

 

 

Nach dem Mittagessen am letzten Posten, wo es gleich zwei Zwergenhäuser hatte, steuerten wir mit dem nun doch ziemlich müden Wanderindli auf den Schultern die Gondelbahn an. Wieder an der Talstation kaufen wir ihm als Erinnerung eines der tollen Bücher. Dieses fiel ihm dann bereits ein paar Meter aus den Händen. Die Augen fielen ihm quasi schon mit dem starten des Motors zu. Die Zwerge nahm er wohl gleich mit in das Land der Träume.

Geniesst euren Familienausflug… 😉 und die anschliessend friedlich schlafenden Kinder 😉

Anfahrt:

Karte

Webseite

Radtauglichkeit:

IMG_7377
Nicht Radtauglich
Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Zwergenweg Muggestutz (Hasliberg)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s