Sensorium Walkringen BE

Ich frage ja gern nach Tipps zu Ausflugsideen in den verschiedenen Facebookgruppen. Wer kann besser sagen, was gut ist, als diejenigen, die schon selbst mal da waren. So entschieden wir uns, dass wir mit unserem Wanderindli bei schlechtem Wetter durchaus mal ins Sensorium könnten.

Das Sensorium ist grundsätzlich wohl schon eher für grössere Kinder, aber vornweg… das Wanderindli und das Paparinchen hatte einen riesen Spass.

Das Sensorium ist grundsätzlich wohl schon eher für grössere Kinder, aber vornweg… das Wanderindli und das Paparinchen hatte einen riesigen Spass.

Bereits die Anfahrt gestaltete sich spassig. Irgendwie verpassten wir den richtigen Wegweiser und vor lauter Sensorium suchen, fuhren wir am Rüttihubelbad vorbei.

Nun denn… beim dritten Anlauf schafften wir es dann doch.

Schon draussen erkannten wir, dass es toll wird. Vor dem Eingang gibt es eine grosse Schaukel. Da es regnete, vereinbarten wir mit dem Wanderindli, dass wir am Schluss die Schaukel austesten. Wer die Raiffeisenkarte (plus) hat, kommt übrigens mit dem Museumspass gratis ins Sensorium. Sonst zahlen Erwachsene 18 Franken Eintritt und Kinder 9 Franken, wenn sie älter als 6 Jahre alt sind.

Labyrinth

Wir starteten im oberen Stock. Das Paparinchen erfreute sich an der Klangschale. Dem Wanderindli war diese zu laut. Allgemein musste es im ersten Raum zuerst etwas ankommen. Das Duftspiel, welches wir an der Duftstation mit ihm spielten, half dabei. Das erste (dunkle) Labyrinth war ihm nur teilweise geheuer. Trotzdem lief er es selbst und war zwischen Faszination und Skepsis hin und her gerissen. Im Duftlabyrinth konnte er sich kaum halten und war ziemlich zügig durch. Das Paparinchen und ich stellten fest, dass wir beim Gewürzraten doch ziemlich daneben lagen.

 

Wer übrigens einen Mann mit technischer Ausbildung zuhause hat, der kann sich auf den Abschnitt mit Magnetismus freuen. Meine beiden Jungs waren sehr fasziniert …. gut, das Wanderindli war von den Bällen und den keinen Bauklötzen genau gleich fasziniert :).

Schattenraum

Das Ziel, dass es schon am Anfang hatte, erfüllten wir ihm als nächstes… Der riesige Korb, in den wir als Familie reinpassten und etwas «schaukeln» konnten. Ich glaub, er hätte ewig darin bleiben können. Ab jetzt war er so richtig angekommen und genoss es. Brücken bauen mit dem Paparinchen (Plan bei der Kasse erhältlich), den Seilzug austesten, ins Katapult sitzen und in Highlight war sicher der «Farbige Schatten Raum»… Lichtschalter drückt er ja eh gerne, und hier hatte es nicht nur die Wirkung, dass es hell und dunkel wurde… nein… die Farben der Schatten änderten sich.

 

Wanderindli

Nach dem wir sicher eine gefühlte Ewigkeit in dem Raum waren (zum Glück wollte niemand anders rein in der Zeit), konnten wir das Wanderindli zum Weitergehen animieren. Ich war so froh, dass wir als nächstes zu einem Barfusspfad gelangten. So wurde es dem Wanderindli nicht langweilig und es rannte nicht wieder in den Schattenraum zurück. Nach ein paar Runden machte sich aber doch langsam die Müdigkeit breit und wir entschieden zum Ende noch den Dunkelraum mit dem Wanderlindli im Tuch auf am Rücken tragend, zu machen. Dank der Müdigkeit liess er sich ohne Probleme einbinden und so konnte er uns nicht «abhanden» kommen. Wir müssen gestehen, dass wir nicht erwartet haben, dass es sooo dunkel ist in dem Raum. Aber man sah wirklich nichts mehr. Ich ging mit dem Wanderindli am Rücken voraus, so dass das Paparinchen dem Wanderindli helfen konnte die Riech-, Hör- und Taststationen darin zu finden. Beim Tasten waren wir übrigens gut. Hören war bis auf eines auch ok, aber der Geruch einzuordnen war nicht ohne. Alles richtig geraten hatten wir nur im Abschnitt «Winter». Die Auflösung kann bei der Kasse abgeholt werden.

Wie an Anfang versprochen, schaukelten wie auf der Schaukel draussen noch kurz, assen auf dem schönen Spielplatz noch etwas zu Mittag und machten uns danach auf den Heimweg.

Und wie am Anfang des Textes schon erwähn: verstanden hat das Wanderindli sicher noch nicht viel, aber genossen hat es das Sensorium trotzdem (von den farbigen Raum spricht er immer noch ab und zu )

Karte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s