Häxewääg Schwarzsee FR

Der Häxewääg passt gerade voll zum Wanderindli. «Zilly und Zingaro» (ein Kinderbuch von einer Hexe und deren Kater) sind gerade hoch im Kurs.

HexensaeckliSo entschieden wir, dass wir in unseren Ferien an den Schwarzsee fahren um den Häxewääg zu machen. Unser erster Halt nach dem Parkieren war das Sportgeschäft Side Cut Sports AG. Im Sportgeschäft oder auch im Tourismusbüro Schwarzsee kann man nämlich das Häxesäckli für 17 CHF kaufen. Dieses benötigt man, um das Rätzel zu lösen. Darin sind aber noch viele weitere Dinge wie etwas zum Trinken, mehrere kleine Snacks, Nägel zum hämmern und noch einiges mehr. Aber ich will ja nicht alles verraten. Sonst ist es für euch ja keine Überraschung mehr.

 

SchwarzseeIch glaub übrigens, dass wir am 31.10 wohl eine der letzten Familien waren, die den Häxewääg im Jahr 2017 besuchten. Durch den späten Besuch am Schwarzsee muss ich eingestehen dass es kalt war… sehr kalt. Das ist auch der Grund, wieso wir den Weg verkehrt machten. Hätten wir dem Weg korrekt gemacht, wären wir am Morgen alles dem Schatten entlang gelaufen.

MarroniSo starteten wir also auf dem Teil, welcher der Strasse entlang führt. Das Wanderindli lief schön mit. Der Oberhit war allerdings, dass wir im Säckli eine Schaufel fanden. Diese wurde auf dem Weg fleissig mit Steinen beladen und wieder ausgekippt. Der See war am Rand schon etwas gefroren. Da das Wanderindli dies das erste Mal so wahrnahm, war es natürlich auch sehr spannend zu sehen, wie die Steine das Eis kaputt machte oder eben nicht. Die erste Station war der Aussichtsturm. Die Aussicht auf den See und das herrliche Wetter das wir hatten… einfach Traumhaft. Ich glaub das wäre eine dieser Aussichten an die ich mich gewöhnen könnte. Weiter dem See entlang landeten wir bei einem Maroniverkäufer… Den Herren konnten wir nicht einfach ignorieren und gönnten uns ein paar heisse Maronis.

Kurz danach erreichten wir auch schon den ersten Posten «der Muggi». Hier können die Kinder die Nägel des Häxesäcklis einschlagen, Märchen hören oder einfach etwas verweilen. Wir entschieden uns, hier Mittag zu essen.

Nach dem Mittag ging es weiter zum «der Hurtätä». Nun bekamen das Wanderindli zu spüren das es doch schon der 31.10 war. An diesem Posten könnte man nämlich ein Rössli mit Wasser bespritzen wie es das am Feuerwehrtag schon gemacht hat. Aber das Wasser in der Pumpe war leider gefroren. So musste es sich damit zufrieden geben, dass es über die Balken laufen durfte.

WasserfallBei «der Ankenhexe» sah das Wanderindli dauernd Zilly und suchte Zingaro im Wald. Es war voll fasziniert davon. Hinter dem Haus wurden dann die Holzziegen noch liebevoll gestreichelt und beritten. Auf der Karte, welche ebenfalls im Säckli ist, sah das Paparinchen noch ein Wasserfall eingezeichnet Da dieser nur ein paar Schritte vom Posten weg war, liefen wir noch dahin. Ein wirklich hübscher Wasserfall und die paar Schritte lohnen sich.

 

 

Wieder vorne beim See kamen wir nun langsam etwas in den Schatten. Die tolle Aussicht über den See machte die Kälte etwas besser. Hach… ich fand es traumhaft so über den See zu blicken.

DracheDer Posten «wie der Schwarzsee entstand» und der «Schlangenbeschwörer» sind ganz nah beieinander. Hier ist wohl eines der Highlights mit dem tollen Metalldrachen. Dieser spuckt auch Knopfdruck auch noch Wasser. Zum Glück machten wir nebenher auch noch beim Rätsel mit. Denn nur so fiel uns der Metallmönch auf ;).

 

 

 

Die «schwarze Kuh» ist der nächste Posten, welche sehr idyllisch am Ende eines Flusses liegt, welcher in den See mündet. In dem Hüttchen mit schönem Garten konnte das Wanderindli wieder toll verweilen und seiner Fantasie freien lauf lassen.

FroschNun kam auch langsam die Sonne auf dieser Seite des Sees hin und wie steuerten den letzten Posten des Häxenwääg an. Dieser Posten ist der «vom Goldloch». Wie ihr eventuell schon gemerkt habt, ist das Wanderindli voll im Märchenalter und da ich ein kleiner Grimm Fan bin, erinnerte ihn dieser Posten an den Froschkönig.

 

Nun waren wir doch auch froh, dass wir uns langsam dem Ziel näherten. Das Wanderindli war langsam müde und war fällig für den Nachmittagsschlaf.

WanderindliIch genoss noch das letzte Mal die Aussicht über den See und dann ging es auf den Nachhauseweg. Es ging übrigens nicht lange, bis das Wanderindli schlief.

Welche Märchen finden eigentlich eure 2-jährigen toll?

In dem Sinn, geniesst euren Familienausflug 😉 Der Häxewääg ist auf jeden Fall empfehlenswert für nächsten Frühling.

 

 

Karte

Radtauglichkeit

IMG_7377
Radtauglich, geländegängiger Wagen von Vorteil
Werbeanzeigen

4 Kommentare zu „Häxewääg Schwarzsee FR

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s