Unsere Tragegeschichte… und die Frage: Womit Tragt ihr?

Wow, dass der Beitrag «Wieso trage ich meinen 2-jährigen noch?» so häufig gelesen und im Facebook so oft kommentiert wird hätte ich nicht erwartet. Nun, da diese Thema scheinbar interessiert und ich auch gefragt wurde «womit ich den Trage» folgt nun unsere kleine Tragegeschichte als Vorspeise so zu sagen.

MooraculumWir tragen das Wanderindli eigentlich seit seiner Geburt. Da ich mich herzlich wenig damit auseinander gesetzt habe, entscheiden wir vieles aus dem Bauch heraus (und wenn sich jemand im Internet informiert hat dann das Paparinchen… ich war mit studieren beschäftigt). So auch das wir tragen wollten. Nun, wie viele hatten auch wir unsere Fehlkäufe, da uns nicht bewusst war, dass es Tragberatungen gab (hey, wir haben in unserem damaligen Umfeld auch niemand mit Kindern gehabt… ) Da wir das Tragen aber beide mochten, landeten wir als das Wanderindli etwas grösser war bei einer lieben Trageberaterin von Tragefrage.ch ;).

SörenbergIch wollte einfach wissen, wie ich das Kind schadenfrei auf den Rücken bringt und so gut putzen konnte. Tja, und ich habe auch etwas empfindliche Arme die bei einem falschen Druck einschlafen… An dieser Stelle… Herzlichen Dank an deine Nerven liebe Trageberaterin ;). Am Ende der Beratung entschieden wir uns, einen MilaMai der Firma Tragebaby zu kaufen. Ab der Beratung trugen wir das Wanderindli im MilaMai durch die Gegend und waren rund um glücklich… alle Drei.
Unter_der_Jacke… Bis… ja die liebe Trageberaterin mich überzeugte ihre Kollegin zu werden… und dann fing bei mir das Grosse durchtesten an. Lange Zeit trug ich dann im LueMai (bei der Beratung schliefen mir damit noch die Arme ein… aber das Wanderindli war mittlerweile ja schon fast ein Jahr älter)… Und dann, als das Wanderindli 18 Monate alt war, fing ich mit den Tragetüchern an. Zuerst mit Urlaubern… dann mit eigenen (ok zum Beraten hatte ich mir ja bereits Tücher angeschafft)…

So testet ich mich durch viele Marken wie zum Beispiel Kindsknopf, Oscha, Woven Wings, Neisna und viele mehr.

Was ich euch damit aufzeigen will… Ich kann keine Pauschalantwort geben in was es sich gut tragen lässt. Am besten findet man das bei einer Trageberatung heraus, mietet Testpackete (Nein, ihr müsst also nicht alles kaufen um zu testen 😉 ) oder ihr habt liebe Bekannte, die euch mal testen lassen.

BahnhofUm aber die Leserfrage noch korrekt zu beantworten in was ich aktuell am liebsten Trage… ganz klar in Tüchern… da spreche ich aber nur für mich. Das Paparinchen liebt seinen MilaMai immer noch. Ich hab mich durch einige Marken getestet, verschiedene Materialien und Flächengewichte probiert. Am liebsten mag ich eher dünne Tücher die leicht zu Binden und schnell weich sind. Aber es gibt eigentlich nur wenige Tücher, die mir wirklich unbequem waren.

Möchtet ihr den noch einen klaren Beitrag welche Tragtuchmarken ich wieso bevorzuge und was uns am MilaMai überzeugt hat?

So, nun wünsche ich ein schönes Wochenende 😉

BaumPS: Wie gesagt, jeder wie er will und auch dieser Text soll nicht dafür da sein jemanden der einen Kinderwagen hat zu verurteilen sondern ist rein nur unsere Geschichte… Wir haben nämlich auch einen Kinderwagen und auch einen Leiterwagen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s