Auf den Spuren der Chärwaldräuber

Chärwaldräuber Erlebnisparcours Kernwald, Ennetmoos NW

Der Sommer ist nun langsam da… und somit ist es dem Paparinchen an vielen Orten schon zu heiss… Also suchte ich das Internet nach einem Ausflug, der mehrheitlich im Wald ist… und fand den Chärwaldräuber Erlebnisparcours. So machten wir uns auf den Weg Richtung Kernwald. Mit etwas Suchen fand ich auch die Adresse der Parkplätzen heraus. Wer mit dem Navi fährt, sollte die Adresse vom Tierheim Paradiesli in Ennetmoos angeben.

WasserpumpeBeim Parkplatz hat es eine Infotafel wo man sich einen Flyer schnappen kann. Für die Organisierten unter euch, im Internet kann man sich das PDF des Flyers herunterladen. Und so starteten wir. Auf dem Flyer sahen wir, dass ein Teil nicht Kinderwagentauglich ist… entschieden uns aber trotzdem, den Leiterwagen mitzunehmen und einen allfälligen Umweg in Kauf zu nehmen. Der Weg ist auf Steinen mit einem Blitz und der jeweiligen Postennummer Markiert. Schon nach den ersten Metern verliebte ich mich etwas in die Landschaft des Waldes.

TurmDer erste Posten der insgesamt 12 (4a+4b ergibt zwar 13 😉 ) Posten ist gleich beim Parkplatz. Im Flyer findet ihr dazu immer eine kleine Erklärung/Geschichte. Bei jedem Posten hat es etwas zum Spielen oder eine Aufgabe zum Lösen für die Kinder… So sucht das Wanderindli zum Beispiel einen Schatz, Spielt mit der Wasserpumpe oder stapelt Holzklötze zu einem Riesigen Turm.

Beim Posten Nummer 3 hat es eine grosse Brätelstelle, viele Sitzgelegenheiten und wie gesagt auch etwas zum Spielen für die Kinder. Als wir da ankamen, war die Stelle schon gut besetzt und so wie es aussah wurde an dem Tag dort etwas gefilmt. Da es aber auch erst gerade 10 Uhr war gingen wir weiter. Zwischen dem Posten 4A und 4B ist es nicht gerade radfreundlich wie uns der Prospekt schon vorwarnte… Unser geländegängiger Leiterwagen schaffte das sehr holprige Terrain allerdings gut… Das Wanderindli hatte ab der Holperparty seinen Spass und mit einmal kurz hochheben (ein Rad) waren wir überrascht, das wir durchkamen ohne umzukehren.

Mittag assen wir beim Blindsee… Die Bank lädt förmlich zum Verweilen ein und das Wanderindli bewunderte die vielen Libellen während dem Essen.

See KopieMein persönliches Highlight war der Gerzensee… Wunderschön und ein bisschen Sonne tanken und… Hach einfach herrlich… das Wanderindli fand hier auch etwas zum bestaunen… die Seerosen. Ich persönlich glaube das der Posten Nummer 10 einer der Favoriten vom Wanderindli war… da kochte es wie wild für uns an der Kochstelle mit dem Räuber zusammen. So süss. Dicht gefolgt übrigens vom letzten Posten wo gehämmert werden kann ;).

Wir waren auf dem Weg ca. 2-3h inklusive spielen, Essen und Laufen unterwegs. Wer nicht gerade wie wir einen geländegängigen KIWa oder Leiterwagen hat sollte, den Umweg nehmen oder ein Kinder haben das gerne selber läuft oder gerne getragen wird.

SchuakelWir haben den kühleren Ausflug an einem warmen Sommertag genossen und das Wanderindli hatte bei jedem Posten seinen Spass ;).

Geniesst den Sommer und eure Sommerausflüge ;).

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s