Fühlen wie ein Paläontologe…

Sauriermuseum Aathal ZH

Ja, ihr habt richtig gelesen… schon wieder das Sauriermuseum in Aathal…

Wer das Wanderindli etwas kennt und weiss, wie nahe die Juckerfarm beim Sauriermuseum ist kann eins und eins zusammenzählen. Den seit unserem ersten Besuch bei den Dinos im März war das Wanderindli schon sicher 2x mehr da. Ich glaub ja schon fast, dass er die Autobahnausfahrt kennt…

Warum ich den nochmals darüber schreibe? Nun wir hatten Glück… Das Sauriermuseum Aathal organisiert ab und zu ein paar Events. Per Zufall war an dem Tag die Stein-Bruch-Tage (6-7 Oktober 2018). So war es dieses Mal doch etwas anders da zu sein als sonst (nicht das es dem Wanderindli etwas ausgemacht hätte… die Dinos alleine sind schon Highlight genug).

Nachdem wir wie gewohnt die Ausstellung anschauten und uns das Wanderindli einiges aus seiner Sicht erklärt hatte landeten wir im Garten.

SuchenDa gingen wir zuerst in den Container wo es Säcklein zu kaufen gab… nun diese Säcklein kosten 5.-. Doch was hat es mit diesen Säcklein auf sich?… Tja… da sind viele Steinchen drin unter denen man die verschiedenen Schätze suchen kann. Als wir das erfuhren durfte sich das Wanderindli ein Säcklein Aussuchen. Die Frau, welche die Säcklein befühlte war super nett… da wir daraus ein Familiensäcklein machten tauchten da während des Suchens noch mehr Schätze auf. Die beiden Jungs (Wanderindli und Paparinchen) suchten wie die Grossen und ich plauderte während dessen etwas mit der Dame. So fand ich heraus, dass an den Tagen Paläontologen und Geologen im Museum sind, die sonst unter dem Jahr am Dinoknochen oder andere Fossilien ausgraben sind hinter den Tischen stehen. Ich fand es voll spannend und auch die Tipps die sie während dem Wühlen in den kleinen Steinen weiter gab waren toll. Ich weiss nicht ob wir ohne die Tipps alle Zähnchen und Ministeinchen gefunden hätten. Es war auch toll mit anzusehen wie Freude das Wanderindli am Entdecken hatte.

HammernAls die beiden fertig waren mit Suchen ging es weiter. Vor der Tür konnten sie sich eine Steinplatte aussuchen und kaufen. Das Wanderindli suchte sich eine richtig Dicke aus… wobei das Paparinchen lieber eine mit geraderen Kannten gehabt hatte… nun den… Mit Platte, Hammer und Meisel bewaffnet ging es zu den Tischen. Klar war, dass dies nicht für das Wanderindli alleine war… er spielte auch zu dem Moment lieber mit seinen Schätzen ;).

 

 

FundDas Paparinchen spaltete sich Schicht um Schicht weiter… und entdeckte so einiges… dann tauchte da ein Fossil eines Fisches aus… ok… zersplittert… aber wunderschön und beide strahlten. Die Paläontologin gab uns den Tipp, zuhause noch etwas mit einem Nagel die abgebrochene Seite frei zu legen aber das Stück sollen wir nun nicht mehr mit dem Hammer bearbeiten. So packten wir alle Teile sauber ein und das Wanderindli wie auch das Paparinchen trugen voller Stolz ihre Schätze mit nach Hause.

Ihr sehr also… auch wenn man einen Ausflug schon mehrmals gemacht hat kann er wieder zu einem Highlight werden. Die Stein-Bruch-Tage werden wohl nächstes Jahr wieder von uns Besucht… so Freude hatten die beiden.

Somit… geniesst eure Familienausflüge

 

PS: Ja, ich weiss… nicht jedes Kind interessiert sich schon in dem Alter für solche Dinge. Jedes Kind hat seine Interessen und beim Wanderindli scheint der Dino-Hype noch lange nicht vorbei zu sein…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s