Ein Brief von mir am dich


Lange habe ich nun studiert ob ich dir diesen Brief tippen soll… noch viel länger, ob ich ihn überhaupt jemanden zum Lesen geben soll. Doch ich glaub nicht nur mir geht es so, sondern vielen anderen auch. Und… ich tipp ihn lieber jetzt wo ich noch Zeit habe, wo alles noch so präsent ist… WO du noch ein Einzelkind bist… Zumindest offiziell…

Liebes Wanderindli

Ich kann gar nicht in Worte fassen wie sehr ich dich liebe. Wie sehr stolz ich auf dich bin. Was für ein toller 3-jähriger du geworden bist. Wie toll du die aktuelle Situation meisterst. Langsam aber sicher mag ich nicht mehr so, das Bücken fällt mir schwer… beim Kuscheln mit mir hörst du mehrmals «Achtung der Bauch» und dennoch…

Da sitzt du vor mir, streichelst den Bauch und gibst ihm einen Kuss und sagst «Baby ich liebe die und freu mich das du heute kommst» mein Mama-Herz platzt fast. Mit deiner Prophezeiung hattest du nicht Recht. Aber die Situation war so süss.

Auch bin ich erstaunt was du in den letzten Monaten für eine Entwicklung hingelegt hast… Du hast in den letzten 6 Monaten die Windel abgegeben (die braucht das Baby ja bald und ich bin ein Grosser) und auch den Nuggi (den Text dazu hier). Vor 6 Monaten hattest du es noch nicht mit dem selbst Anziehen und nun… wenn es sein muss machst du das in Windeseile… Ja die Reisverschlüsse und Knöpfe führen noch einen Kleinkrieg mit dir… aber hei du bist ja erst 3 und aktuell noch mein kleiner Junge.

Ich find es einfach unheimlich schön dir beim Wachsen zuzusehen… zu sehen, was für ein Mensch aus dir wird. Du schliesst Freundschaften, bist offen und hast so viel Liebe in dir, dass einige Kinder bei einer stürmischen Begrüssung von dir fast überfahren sind.

Auch lieb ich es wie gut du dich schon ausdrücken kannst. Naja, ausser es ist alles an mich gerichtet… Ja, dann bin auch ich öfters mal mit all deinen Fantasien und Geschichten überfordert. Aber ich liebe deine Fantasie und bin echt überwältigt wie du jede Geschichte aufsaugst.

Danke, dass du da bist.

Liebes Wanderindli…

Danke,dass du meine Launen so gut erträgst.

Dankefür deine Liebe, dein Sein und dein Wesen.

Ja, auch bei uns ist nicht immer alles heile Welt. Auch wir geraten aneinander und manchmal bin ich sauer auf dich… verstehe nicht wieso du was auch immer gemacht hast… und trotzdem… jeden Augenblick bin ich froh das du da bist und wie toll du dich selbst auf die neue Situation vorbereitest… und vor allem wie sehr du es merkst. Ich hoffe, dass dein jetzt schon geliebtes Geschwisterchen bald zu uns kommt… das du nicht mehr Angst* um mich haben musst…

*Er hat Angst, das mein Bauch bei der Geburt platzt wie das bei einem Dino-Ei der Fall wäre….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s