Naturpark Thal: Auf den Spuren des Wolfes

Bild 1
In der Wolfsschlucht fühlt man sich wie in einer anderen Welt!

Als Thema für einen Gastbeitrag für die liebe Christiana vom Blog www.wanderindli.ch haben wir – wie könnte es anders sein? – eine Familienwanderung gewählt! Und zwar eine ganz besondere. Eine, die nicht gerade bei uns um die Ecke oder in unserem geliebten Glarnerland liegt, sondern eine, die uns für einmal in die Nordwestschweiz gebracht hat. In die Nähe von Christiana selbst. Und wie wir wissen, hat der Ort, den wir besucht haben, für Christiana und ihre Familie eine ganz besondere Bedeutung, die in einem gewissen Zusammenhang mit dem Wanderindli bzw. mit seiner Entstehung steht…

 

Bild 2
Der Aufstieg durch die romantische Wolfschlucht ist ein Abenteuer für sich!
Naturpark Thal – der Geheimtipp im Solothurner Jura

Kennt ihr den wunderschönen Naturpark Thal? Er liegt zwischen Weissenstein und Wasserfallen und ist nicht nur von Basel und Bern gut erreichbar, sondern auch von Zürich.

 

Bild 3
Auf der Wanderung durch die Wolfsschlucht gibt es viel zu entdecken!
Naturpark Thal: Viele Themenwege und Wanderungen

Im Naturpark Thal gibt es zahlreiche tolle Themenwege und Wanderungen, die man als Familie absolvieren kann. Eine dieser Wanderungen hat es uns ganz besonders angetan, und zwar die Wanderung durch die Wolfsschlucht! Nicht nur, weil sie sehr abenteuerlich klingt, sondern auch weil man sie in einer abgekürzten Variante marschieren kann, die nicht allzu lang und schwierig ist – gerade mit kleineren Kindern spielt dieses Kriterium eine wichtige Rolle!

Die Wolfsschlucht

Der Ausgangspunkt der Wanderung liegt 100 Meter unterhalb der Postautohaltestelle Wolfsschlucht (Halt auf Verlangen). Die Wolfsschlucht ist ein kantonales Waldreservat und zeigt ganz eindrücklich die gewaltigen Kräfte der Natur. Zwischen hohen, zum Teil überhängenden Felswänden hindurch, führt der Weg hinauf durch die enge, wildromantische Schlucht mit Höhlen und Auswaschungen. Der Bach, der durch die Wolfsschlucht fliesst, hat eine bis 100 Meter tiefe Schneise ins Kalkgestein eingeschnitten. In den zahlreiche Höhlen, die man entlang des Wegs entdeckt, könnten tatsächlich Wölfe und Bären gehaust haben!

 

Bild 4
Das Bärenloch!
Die verschiedenen Gesichter des Naturparks Thal

Auf dieser Wanderung erlebt man die verschiedenen Gesichter des Naturparks Thal. Die Tour beginnt mit dem Aufstieg durch die wunderschöne und wildromantische Wolfsschlucht. Am Ende des Aufstieges verlässt man die Wolfsschlucht über eine schmale Passage. Über wundervolle Juraweiden geht es via Tannmatt zur Mieschegg und weiter zum Hinter Brandberg, was wir allerdings nicht gemacht haben. Wir sind nämlich vom Lochboden aus direkt wieder nach Welschenrohr zurück ins Tal abgestiegen, von wo man mit dem Bus wieder zum Ausgangspunkt zurück fahren kann.

Das Bärenloch

Vom Lochboden aus kann man zum Bärenloch wandern. Allerdings führt der Weg teilweise über ein kleines Felsband und steigt im letzten Stück steil an. Die Wanderung sollte deshalb nur von trittsicheren Wanderern begangen werden. Wir haben uns entschieden, diesen Teil ein ein anderes Mal zu laufen, wenn die Jungs noch etwas grösser sind. Das Bärenloch ist ein Gewölbe, das rund dreissig Meter breit und zwanzig Meter hoch ist und es erinnert an eine Kathedrale. Das durch eine Felsspalte in der Decke hereinfallende Licht verstärkt diesen Eindruck.

 

Bild 5
Herrlicher Blick auf Welschenrohr

Auf dieser Wanderung haben wir nicht nur einige Naturschätze in Form von Pilzen und Disteln entdeckt, sondern auch immer wieder Tiere gesehen! Kinder, die gerne fotografieren, können auf dieser Tour ganz viele wunderbare Sujets finden!

 

Bild_6
Eine schöne Wanderung für grosse und kleine Fotografen!

Weitere Informationen und Details zur Wanderung findet ihr einerseits auf der Webseite von www.naturparkthal.ch und andererseits auf der Webseite www.solothurn-city.ch.

Und ein paar persönliche Impressionen mehr, könnt ihr in unserem Video sehen:

 

Video:

Embeded Code:

 

Kennt ihr den Naturpark Thal? Habt ihr die Wolfsschlucht schon gesehen?

Weitere tolle Ideen für Familienwanderungen in der ganzen Schweiz findet ihr auf unserem Blog www.dieangelones.ch!

Vielen Dank liebe Rita für den tollen Gastbeitrag und die tollen Erinnerungen.

Rita AngeloneRita Angelone ist mit dem „Familienoberhaupt“ verheiratet und Mamma des „Grossen“ und des „Kleinen“. Ihr Leben als Mutter von zwei Jungs im Alter von 10 und 12 Jahren ist ein tägliches Abenteuer und stellt eine unerschöpfliche Quelle an Geschichten und Erfahrungen dar. In ihren wöchentlichen Kolumnen im Tagblatt der Stadt Zürich berichtet sie seit bald 10 Jahren über den ganz normalen Wahnsinn eines Leben als Italo-Schweizer Familie in Zürich. Die Seconda gibt unverblümt zu, dass das Schwangersein viel einfacher war als das Kinderhaben und ärgert sich manchmal, dass niemand offen zugeben will, dass eine Familie zu haben wahrlich alles andere als ein Zuckerschlecken ist. „Die Angelones“ist ein ehrlicher Familienblog mit vielen nützlichen und humorvollen Informationen und Tipps, um den Familienalltag mit einem Augenzwinkern zu bewältigen!
Falls du noch die Kanäle einbauen solltest, here you are:

Blog: http://www.dieangelones.ch
Facebook: http://www.facebook.com/Die-Angelones-492120335412
Instagram: http://www.instagram.com/Die_Angelones
Twitter: http://www.twitter.com/DieAngelones
Pinterest: http://www.pinterest.com/dieangelones/

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Naturpark Thal: Auf den Spuren des Wolfes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s