Ausflug mit der Krokodil-Lokomotive

Davon nach Filisur, GR

Wie ihr ja wisst fährt das Wanderindli gerne Zug. Während unseren Ferien in Bergün (habt ihr den Gastbeitrag beim Mamicheck.ch darüber gelesen? Nicht? Link hier) sind wir ja viel mit dem Zug unterwegs gewesen.

Als das Wetter an einem Tag nicht so toll sein sollte fanden wir, dass dies der Tag sei, an dem wir mit dem Wanderindli nach Davos fahren um in die Krokodil-Lokomotive einzusteigen. Wer den Blog im Übrigen aufmerksam verfolgt, dem wird aufgefallen sein, dass ich diese Lok nicht zum ersten Mal erwähne 😉 (hier nachzulesen).

So fuhren wir mit der modernen Bahn von Bergün nach Davos. Die Wartezeit, die wir in Davos haben sollten, war einfach zu überbrücken. Die Krokodil-Lokomotive stand schon gut eine halbe Stunde vor Abfahrt im Bahnhof Davon parat. Das Wanderindli konnte sich nach dem entdecken der Lok kaum mehr halten. Da er ja zu seinem 3 Geburi eine Kamera bekommen hatte, und er diese an dem Tag dabei haben wollte, entstanden schon mal witzige Bilder. Nun, wer unser Wanderindli kennt, weiss auch, dass er sehr kontaktfreudig ist. So quatschte er mit seiner Art den Lokführer an und durfte die Führerkabine genauer begutachten. Der Lokführer beantwortete ganz geduldig die Fragen vom Wanderindli und auch von uns.

Schon an der Lok und den Wagons vorbei zu laufen ist speziell. Die erste Klasse sah früher echt luxuriös aus. Die 2. Klasse die wir gebucht hatten sah für uns ebenfalls toll aus… ich denke aber für eine längere Reise waren die Holzbänke damals eher unbequem. Da wir das Wanderindli unsere Sitzplätze aussuchen liessen gehörten wir zu den Mutigen die trotz Regenwarnung im Cabriowagon fuhren ;).

Schon an der Lok und den Wagons vorbei zu laufen ist speziell. Die erste Klasse sah früher echt luxuriös aus. Die 2. Klasse die wir gebucht hatten sah für uns ebenfalls toll aus… ich denke aber für eine längere Reise waren die Holzbänke damals eher unbequem. Da wir das Wanderindli unsere Sitzplätze aussuchen liessen gehörten wir zu den Mutigen die trotz Regenwarnung im Cabriowagon fuhren ;).

Bald schon ging es los. Dem Wanderindli windete es anfangs fast zu fest. Nach dem «an klimatisieren» startete auch er euphorisch mit Knipsen der Landschaft die an uns vorbei zog. Dabei wurden auch die anderen Mitfahrenden Touristen nicht verschont. Süss find ich, dass man mit dem Alter die Begeisterung fürs Zugfahren nicht verliert. Diesen Eindruck hinterliessen auf jedenfall die beiden Herren eine Reihe hinter uns die dem Wanderindli das «Chees» beibrachten und wie kleine Jungs voller Begeisterung für die Zugfahrt waren.

Was einem in einem normalen Wagon nicht auffällt, wie laut es in einem Tunnel ist… und wie dunkel und windig. Das Erlebnis war auch für uns Erwachsenen neu. So zogen wir alle unsere Mützen aus, dass diese uns nicht vom Kopf geweht wurden. Auch speziell war es die Brücken so bewusst wahr zu nehmen. In den geschlossenen Wagons fällt einem das viel weniger auf. Ich hielt irgendwie instinktiv das Wanderindli…

Als wir den Endbahnhof (Filisur) erreichten und wir ausstiegen war das Wanderindli ganz traurig. Nicht einmal das umrangieren der Krokodil-Lokomotive (diese fuhr später wieder nach Davos zurück), konnten ihn erfreuen. Einzig die allgemeine Hektik mit fotografieren der anderen Touristen lenkte ihn ab.

Der restliche Heimweg war nun eher unspektakulär für das Wanderindli. Zuhause wurde dann das «Türli und Flidari»-Buch abgeschaute und freudig festgestellt das er wie die beiden nun auch mit der Krokodile- Lokomotive gefahren war.

Und nun… giesst euren Familienausflug

PS: Für zugbegeisterte Kinder ist im Anschluss ein Besuch im Albula Bahnmuseum in Bergün super. Bitte beachtet die Fahrzeiten der grossen Modelleisenbahn ;). Wir waren am Nachmittag (nachdem wir Zuhause die Mittagszeit verbrachten) ebenfalls noch da 😉

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s