Meisterwerk der Aare

Aareschlucht, Meiringen BE

Wir wohnen ja an der schönen blauen Aare. Dadurch ist das Wanderindli mit der Aare als Fluss vertraut. Auch hat er schon festgestellt, dass dieser Fluss an verschiedenen Orten durchfliesst. 

Als wir ihm erklärten, dass genau diese Aare sich in der Nähe vom Hasliberg eine Schlucht im Kalkstein erschaffen hat war er schon etwas fasziniert.

Unter diesen Bedingungen stand der Besuch der Aareschlucht unter einem guten Stern. Mit grossen Augen machten wir uns auf in den ersten Tunnel bis zum ersten Steg. Ganz begeistert entdeckte er beim Betreten des Steges die Aare mitten in den Felsen. Da ja nicht alle schwindelfrei sind, gibt es die Option hier auf dem Steg aussen oder weiter durch den Tunnel zu laufen. Wir fragten das Wanderindli ob es lieber auf dem Steg oder weiter im Tunnel laufen möchte. Ganz selbstbewusst wählte er den Steg. Mit grossen Augen lief das Wanderindli dem Steg entlang. So liefen wir einen Teil der Schlucht hoch. Bald ging es wieder in den Tunnel. Beim zweiten Tunnel hatte er lustiger weise etwas Respekt. 

Trotzdem ging er fasziniert weiter der Schlucht entlang hoch. Irgendwo entdeckte er in den Felsen noch ein Krokodile/Drache oder etwas Ähnliches. Das Paparinchen durfte auf der Arbeit einmal einen Ausflug begleiten und wusste von daher, das unser Wanderindli den Tatzelwurm gefunden hatte. 

Der Tatzelwurm ist in etwa mit der Lochness Sage zu vergleichen. Sei es drum… Das Wanderindli hatte für sich einen Dinosaurier in der Aareschlucht entdeckt. 

Was er auch feststellte, dass in der Schlucht vereinzelnd Blumen wuchsen. Ich war froh, dass er mit kleinster Motivation alles selber lief und wir nie eine grössere Diskussion hatten. Die Schlucht war an dem Tag als wir da waren nur bis zur Hälfte offen. Störte uns aber nicht weiter. Dem Wanderindli hatten wir nämlich versprochen das er noch auf den Spielplatz darf beim Restaurant am Eingang der Aareschlucht. So war unser Spaziergang genau richtig für ihn. Der Spielplatz ist zwischen den Bäumen und ich denke, dass dieser Ausflug eine gelungene Abkühlung an warmen Sommertagen sein könnte. 

Zum Abschluss des kleinen Ausfluges gab es für das Wanderindli noch eine Glace und das Minirinchen hatte wieder einmal den ganzen Ausflug verschlafen.

Geniesst eure Familienausflüge…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s