Unterwegs im Emmental

Kambly Erlebnis und Entdeckerpfad Trubschachen BE

Wie viele Kinder fährt auch das Wanderindli gerne Zug. So entschieden wir wieder einmal einen Ausflug mit dem Zug zu unternehmen. So liessen wir uns auf der Webseite von der BLS unter «Ausflüge»inspirieren und machten uns auf nach Trubschachen. Wir kauften uns unser Zugticket direkt über den Webshop der BLS (www.bls.ch/entdeckerpfad). In Bern stiegen wir, passend zu unserem Ziel, in den Kambly-Zug ein der uns nach Trubschachen brachte.

Am Bahnhof Trubschachen angekommen, machten wir uns auf zur Kambly und deren Erlebniswelt. Denn da erhält man die Broschüre für den Entdeckerpfad. Mit Broschüre und Stift (wer keinen dabei hat, an der Kasse von Kambly erhält man welche) in der Hand machten wir uns zusammen mit Squirry und Ardillo auf um die verschiedenen Rätsel zu lösen. 

Das Wanderindli freute sich riesig, dass wir nun einen Weg mit einem «Gschichtli» machten. Begeistert folgte es den Hinweisen die ich vorlas. Genauer auf die Rätsel werde ich nicht eingehen. Ihr wollt ja sicherlich nicht, dass ich euch den Rätselspass nehme oder ;). Nur so viel verrate ich… lest immer etwas weiter. Nicht das euch ein Hinweis erst zu spät auffällt. 

Der Weg selbst ist einfach zu gehen und rund 3,5 km lang. Der Weg soll ab 6 Jahren sein. Ich finde man kann ihn auch schon gut mit jüngeren Kindern gehen. Das Wanderindli lief den Weg ganz alleine. Bei der Option «für kleine Entdecker» nahmen wir den kürzeren Weg. Klar, die Rätsel sind meist erst ab der ersten Klasse zu lösen. Ein Teil der Strecke ist an der Strasse entlang. Der andere Teil ist im Wald mit Sicht auf das Dorf. In etwa der Hälfte des Weges, beim Schulhaus gibt es einen Spielplatz und eine Brätelstelle. Je nach dem wann ihr den Weg macht, könnt ihr unterwegs auch noch dem Heimatsmuseum einen Besuch abstatten. Bei uns hat die Öffnungszeit leider nicht gepasst. Aber die Tiere konnten wir auch so anschauen ;). 

Das Ziel des Weges ist wieder in der Kambly Erlebniswelt. Wer alles schön gerätselt hat, kann nun die Schatztruhe öffnen und eine kleine Erinnerung mit nach Hause nehmen. Auch in der Kambly Erlebniswelt kann man noch etwas erleben. So schauten wir die Geschichte wie die bekannten Bretzeli entstehen und testeten uns durch die feinen Guetzli. Je nach Tag und ob es Platz hat können Kinder hier auch noch Guetzli backen (Platz im Internet reservieren) (https://www.bls.ch/de/freizeit-und-ferien/ausfluege/heimatland/kambly-backevent). 

Ja, nachdem wir ein paar Guetzli probiert und auch gekauft hatten machten wir uns zufrieden und langsam etwas müde wieder Richtung Bahnhof auf und fuhren gemütlich mit der BLS zurück nach Bern. Zu unserer Überraschung schenkte das Minirinchen dem netten BLS Kontrolleur sogar ein Lächeln… das Minirinchen ist ja sonst eher so die Skeptikerin und geizt etwas mit ihrem Lächeln gegenüber Fremden ;). 

Und nun, geniesst euren Familienausflug. 

Kennt ihr die BLS (http://www.Bls.ch/ausflug)und ihren WebShop?

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der BLS entstanden. 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s