Idyllische Ausflüge mit Kindern…

Wenn ich so meine Texte lese, merke ich in letzter Zeit oft, dass alles so herrlich idyllisch zu lesen ist… Auch wurde ich schon gefragt ob wirklich immer alles so harmonisch ist auf unseren Ausflügen mit dem Wanderindli… 

NEIN… NEIN…NEIN… Auf keinen Fall sind unsere Ausflüge immer nur harmonisch. Oft sind wir schon zuhause leicht genervt. Der Tag vom Wanderindli hat scheinbar des Öfteren 48 Stunden. Wenn es nach ihm ginge würden wir selten pünktlich zur Tür rauskommen. Immer gibt es noch was Wichtiges was er machen muss. Selten kommt es vor, dass er einfach die Schuhe anzieht wenn wir startklar sind. 

Im Auto kommen seit ein paar Wochen oder Monaten das bekannte «sind wir schon da?» oder wahlweise «Wie lange geht es noch?». Dazu kommt, dass das Wanderindli zu den Kandidaten gehört das aus Langweile Durst, Hunger oder was weiss ich hat. Meist bin ich nach der Hälfte der Strecke die Knabbereien und das Wasser am Einteilen.

Am Ziel angekommen müssen wir ihn oft bremsen. Bis wir die Schuhe gewechselt, das Minirinchen angebunden und die Taschen genommen haben wäre er am liebsten schon über alle Berge «Sorry Mami. Weisch ich kann nicht warten!»

Laufen ist gerade auch nicht so sein Ding… Das Minirinchen wir ja auch getragen. Oft geht alles mit viiiiel Diskutieren. Frust kommt da oft an den dümmsten Orten. Ja, und genau da werde ich dann auch mal laut. Das Wanderindli hat nämlich eine Macke von mir geerbt und diese ist eher doof wenn der Frust um sich greift (Meine Macke: ich lauf des Öfteren an der Abhang Seite am Rand… dazu die Schussligkeit vom Wanderindli… ja dann sind wir in Frustsituationen vom Wanderindli des Öfteren dem Herzkaspar nahe). 

Ja, und als ob das dann nicht genug wäre, ist er in der Warum-Phase. Per se sind Fragen ja super und auch wichtig. Naja, bei der 100sten zum gleichen Thema mag man dann einfach nicht mehr. 

Aber, trotz allem lieben wir unsere Ausflüge. Oft bleibt auch nur das Schöne am Abend hängen (nein, vergessen habe wir die Dramen nicht aber das Schöne überwiegt).

Warum wir trotzdem regelmässig Ausflüge machen? 

Da gibt es mehrere Gründe… Zum einen ist es sicher, dass wir schon vor dem Wanderindli gerne Ausflüge machten und gerne Wandern gingen. Ein weiterer und wohl der wichtigste ist das Wanderindli selbst. Obwohl es immer viele Dramen gibt, zeigt er uns doch immer wieder wie viel Spass er dabei hat. Kaum im Auto kommt oft «Können wir bald wieder hier her kommen?». Ganz heftig war es zu sehen beim Legoland als er beim Verlassen in Tränen ausbrach und sagte «Ich vermisse es jetzt schon. Können wir nicht hierbleiben»… und hey… es dauert 45 Minuten bis er sich wieder beruhigen konnte, weil es ihm da so gefallen hatte. Und das Strahlen wenn wie einen Ausflug wiederholen… das ist einfach soooo schön anzusehen. Und ehrlich? Wenn ihr an einen Ausflug mit euren Eltern zurück denkt… Da erinnert ihr euch daran was ihr erlebt habt oder?

Somit, geniesst eure Familienausflüge… egal wie stressig, wie Dramenreich. 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s