Im Zwergenwald

Zwergenpfad Staufen AG

Im Winter haben ja diverse Themenwege zu. Dies ist auch verständlich. Den die meisten schützen ihre aufwändig gestalteten Posten. Nun gibt es seit November einen neuen Zwergenpfad in Staufen der das Ganze Jahr begehbar ist. Das machte uns neugierig. Auf der Webseite meldeten wir uns am Tag vorher bei Flavia Geiger an.

Die Kosten für den Weg sind pro Kind 2 Franken. Ihr fragt euch jetzt vielleicht auch wieso anmelden. Ja, das war soweit auch das erste Mal das wir uns vorher anmeldeten… aber wir sind ja für Neues offen. 

So fuhren wir also zur abgemachten Zeit zu Flavia Geiger und zahlten die 2 Franken pro Kind und bekamen für ein Depot von 10 Franken den Rucksack ausgehändigt und ein Wegbeschreib. Das Wanderindli war schon ganz hibbelig was in dem Rucksack sein könnte. Ganz ehrlich? Wir Erwachsenen auch;).

Nun ging es zum Start des Weges. Der Wegbeschrieb ist nicht nur eine Karte sondern enthält zu jeder Station eine süsse Geschichte welche die Kinder und auch uns zum Spielen im Wald animierte. Bei der ersten «Station» verwandelten sich unsere Kinder zu kleinen Zwergen. Das Wanderindli wie auch das Minirinchen fanden es voll toll die Mützen aus dem Rucksack zu nehmen und anzuziehen.

Weiter ging es also mit zwei kleinen Zwergen. Das Wanderindli lief seit langem wieder einmal freiwillig wie ein junges Reh ab der zweiten «Station». Hier werden die Kinder nämlich zu keinen Zwergenhelferlein. 

Ich möchte euch wie immer natürlich nicht zu viel verraten. Soviel aber, es sind nicht «Stationen» wie wir das kenne. Man benötigt wirklich den Kontakt zu Flavia Geiger und den Rucksack sowie die Wegbeschreibung. 

Und wer das Gefühl hat die Kinder seien auf diesem Ausflug selbstbeschäftigt… der Täuscht. Je weniger Familienmitglieder je mehr werden wir Eltern miteingespannt. Dem Wanderindli hat es auf jeden Fall ultra Spass gemacht und es war so toll. Das Minirinchen war zwar bei allem dabei und quietschte vor Freude, begriffen hatte sie aber noch nicht so viel… 

Wenn es nach uns und dem Wanderindli gegangen wäre, hätte der Weg ruhig noch etwas länger als die ca. 1,5 Kilometer sein können. Ich denke aber, gerade für Kinder die es sich nicht so gewohnt sind zu laufen, ist die Länge toll. Und wenn ihr als Gruppe geht mit mehreren Kindern können die Spiele und das Basteln im Wald durchaus auch länger gehen. 

Auf jeden Fall hat es uns Spass gemacht im Zwergenwald und das Wanderindli meinte «Ich möchte wieder einmal dahin… da macht sogar laufen wieder etwas Spass»

Geniesst euren Familienausflug. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s