Hello again

Ruhig war es hier. 8 Wochen ist es nun her, dass ich den letzten Beitrag geschrieben habe. Ich hab nicht nur keinen Beitrag geschrieben sondern wir waren auch 8 Wochen brav. Keine Ausflüge, keine Wanderungen, keine Museen und keine Verabredungen. Wobei ich es nicht schaffte das Wanderindli 8 Wochen von anderen Kindern fern zu halten. Nach 6 Wochen war der Magnet zwischen den Kindern im Quartier so stark das sie im freien miteinander spielten.

Die Schulschliessung….

Als am 13. März 2020 bekannt wurde, dass die Schulen und vieles mehr zugehen war das eine Bestätigung meines Bauchgefühls. Ich muss dazu sagen, dass ich schon ein mulmiges Gefühl hatte das Wanderindli in den Kindergarten zu schicken. Dieses hab ich aber auch, wenn ich weiss dass die Magen-Darm-Grippe im Kindergarten zu Besuch ist. Trotzdem war die Schliessung auch ein Schock. Was mach ich mit dem Wanderindli 5 Wochen lang? Wie soll ich ihn 5 Wochen ohne Playdates beschäftigen? Mir war aber auch klar, dass diese 5 Wochen erst der Anfang waren. Ich wurde ja böse angeschaut als ich sagte «die blibe länger diheim aus nur bis am 19. April 2020». Am 13. März 2020 war ich am Schwimmbecken wohl eh der Pessimist unter den Müttern. Das Wanderindli hatte nämlich Schwimmkurs als die Pressekonferenz des Bundesrates war. Traurig das ich recht hatte…

Wie haben wir uns beschäftigt?

In der ersten Panik machte ich wie wohl viele eine Online Bestellung… mit Bastelsachen. Nein nicht mit Klopapier… Lustiger weise ging uns das, rund 2 Wochen bevor viele panisch Klopapier kauften, aus… unser Lager hält aktuell immer noch ;). Ja, und dann spielte uns natürlich das Wetter in die Hand. Wir haben einen Garten. Hier konnte ich die Kinder auch gut beschäftigen. Am Morgen gab es für das Wanderindli immer den «Schlaumeier» was uns am morgen eine tolle Struktur gab. Joa… und natürlich gab es vom Kindergarten auch Aufgaben nach Hause. Suchbilder, Malen, Bastelarbeiten und Bewegungsübungen… Einige Aufgaben werden uns auch nach der Öffnung weiter begleiten. Das Kartoffelprojekt vom Wanderindli wird wohl noch ein paar Wochen dauern…

Für uns Eltern war die Zeit zuhause auch gut. An den Wochenenden und den Tagen zwischen den Feiertagen haben wir uns dem Garten gewidmet. Unser Garten ist so ordentlich und so weit wie sonst nie Anfang Mai.

Die Herausforderungen in dieser Zeit…

Ich weiss nicht, ob ich es bereits im Februar in einem Post erwähnt habe… aber ich durfte im Februar eine neue Stelle anfangen. Ich war/bin so froh darüber. Die Schulschliessung und die Schliessung der Kitas stellten mich aber vor eine grosse Herausforderung. Ich bin in einem Reprocenter angestellt. Ich soll mich da neben dem Tagesgeschäft ums Marketing kümmern… Wie will ich die Kinder betreuen und gleichzeitig im Geschäft sein? Ich bin da meinem Arbeitgeber dankbar, dass er so viel Verständnis hat. Selbst als die Kitas bei uns im Kanton Solothurn wieder aufmachen durfte konnte ich das Wanderindli mitnehmen weil er sich nicht in die Kita bringen lies. Dem Wanderindli hat es dank meinem Arbeitgeber so toll gefallen das er nun am liebsten immer mit an meinen Arbeitsort kommen möchte…

Mein Fazit

Der Lockdown, die Schulschliessung und ja auch die Angst vor dem Virus hat mir gezeigt wie gut wir als Familie funktionieren. Das es auch mal in einem langsamen Tempo geht. Das ich Glück hatte mit meinem Arbeitgeber und das ich in einem tollen Zuhause wohne. Der Lockdown war für unsere Familie gut zu meistern und das Wanderindli wie auch das Minirinchen haben die Situation toll gemeistert. Fernunterricht war ein spannendes Projekt und zeigte mir, dass ich das Wanderindli nicht überfordere sondern dass ich es altersgerecht beschäftige. 

Und nun versuchen wir wieder in den Alltag mit «Social Distancing» und Desinfektionsmittel zu starten. unsere erste Erfahrung mit Masken haben wir auch schon hinter uns. Nein, wir waren nicht beim Coiffeur sondern im Spital zur Kontrolle… Alles tip top. Auch da hat der Lockdown was positives… die Ohrgeschichte vom Wanderindli hat sich zum positiven gewannt und eine OP ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr nötig. 

Und nun… bleibt weiter gesund und geniesst eure Familienzeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s