Auf dem Moléson

Moléson sur Gruyères

Nicht zum ersten Mal waren wir auf einem Berg auf dem man vieles erleben kann (erinnert ihr euch an Sattel Hochstuckli?). Wir verbrachten unsere Sommerferien in Moléson sur Gruyères. Das Wanderindli freute sich schon im Vorfeld riesig. Hat er doch mitbekommen, dass es da eine Rodelbahn gibt (welche er theoretisch auch schon kannte von unseren Herbstferien 2017). 

Nun was kann man auf diesem Berg alles machen? 

Zum einen hat es eben die erwähnte Rodelbahn. Ich finde diese in Moléson toll mit kleinen Kindern den man schnallt sich an und man kann nicht aus der Bahn fahren den die Bobs sind auf Schienen. Zudem ist die Streckenführung mit den 380°-Steilwandkurven, etc. cool.

Daneben hat es eine Minigolf-Anlage. Diese hätte das Wanderindli unbedingt testen wollen… aber irgendwie hat es dann leider doch nie gepasst (eines der Kinder hatte immer miesepetrige Laune, wenn es gerade nicht viele Leute auf der Anlage hatte). 

Unser Minirinchen kam natürlich auch nicht zu kurz. Neben dem Kiosk hat es eine Hüpfburganlange. Hier können Kinder bis 12 Jahre hüpfen und springen. Es hat wohl für jedes Kind die passende Hüpfburg dabei. 

Diese drei Dinge sind übrigens Kostenpflichtig. Der Spielplatz hinter der Rodelbahn ist das einzige was nicht kostenpflichtig ist. 

Das ist aber noch nicht alles was man machen kann. Wir fuhren noch mit der Standseilbahn bis zur Mittelstation Plan-Francey. Von hier aus kann man mit Kindern eine schöne und eher einfache Wanderung unternehmen. Obwohl es kein Themenweg ist, gab es viel zu bestaune. So fanden die Kinder es eindrücklich wie weit man sieht und wie viele Insekten, Schmetterlinge und Blumen wir entdeckten konnten. 

Wessen Kinder übrigens Tiere lieben sollte nach der Wanderung unbedingt bei der Fromagerie d’alpage vorbeischauen. Hier können die Kinder Hühner, Schafe, Ziegen und Schweine anschauen. Wer mag, kann sich auch für eine Vorführung bei der Käserei anmelden (hat für uns zeitlich leider nie gepasst). Aber Käse und Jogurt (ich fand die sehr lecker) haben wir von da mit Nachhause genommen ;).

Wer grössere Kinder hat… einen Klettersteig und Bergkarting gibt es auch noch und natürlich könnte man noch höher auf den Moléson zum Wandern… aber für das Wanderindli und das Minirinchen hat es so gepasst. 

Geniesst eure Familienausflüge. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s