Unseren Vorfahren auf der Spur…

Archäologischer Pfad Wauwil

Die Museen sind zu. Kulturelle Ausflüge nicht möglich mit den Kindern. Die Themenwege sind zu. Gut, es hat diesen Winter viel geschneit was ich toll finde und es einfacher macht die Kinder in unmittelbarer Nähe von zuhause zu beschäftigen. 

Doch wollten wir den Kindern wieder einmal etwas Anderes als unser Dorfhügel oder die bekannten Hügel in unserer Umgebung bieten. So kam uns der Archäologische Pfad in Wauwil wieder in den Sinn. 

Mit Schlitten und dick eingepackt starteten wir beim Bahnhof Wauwil (gebührenpflichtige Parkplätze). Auf der anderen Seite des Bahnhofs startet der Pfad mit Pfahlbauerhäuser und Ausgrabungszelten. Hier kann man sich auch mit Karte und für größere Kinder einem Quiz ausrüsten. 

Das Schöne an diesem Pfad ist, dass man kann die Länge frei wählen und ihn den Kindern, den Temperaturen und dem Wetter anpassen kann. So zogen wir nach der Besichtigung der Pfahlbauten und der Zelte weiter. Die Kinder sassen bald auf dem Schlitten. Der Weg ist schön signalisiert. In regelmässigen Abständen kamen Tafeln mit Informationen zu unseren Vorfahren. Ja, unser Wanderindli hörte gespannte zu und findet das Thema immer noch sehr spannend. 

Auch kann man auf dem Pfad verschiedene Tiere beobachten, wenn man mit offenen Augen den Pfad besucht. Uns begegneten diverse Vögel und eine kleine Maus die wir wohl nur wegen dem Schnee sahen oder wahrnahmen. 

Ich würde den Pfad übrigens nicht im Hochsommer machen. Der Pfad ist mehrheitlich auf offenen Wiesen. Man kann aber die Weite des Wauwilermoos geniessen. Wenn man den ganzen Pfad absolviert ist er ca. 7 km lang und wenn es Schnee hat, kann man ihn gut mit dem Schlitten machen. Aus diesem Grund denke ich, dass er auch radtauglich ist ;). 

Geniesst eure Familienzeit und bleibt gesund. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s