Die Libellen beobachten…

Libell’lay Naturlehrpfad, Bellelay

Bellelay… eigentlich verbinde ich dieses Dorf mit Käse, dem Tête de Moine.

Von der Käserei aus startet auch der Themen Weg Libell’lay.

Schon vom Parkplatz aus sahen wir die erste Tafel des Weges. Zusammen machten wir uns auf den Weg der rund 5 Km lang ist und sich auf 12 Tafeln dem Thema Libellen widmet. Zum Glück sind die Tafeln nicht nur auf französisch sondern auch auf deutsch beschriftet. Ich find es ja immer wieder toll wenn wir einen Themenweg machen auf dem auch wir Erwachsenen etwas lernen. So viele haben sich sicherlich noch nicht mit den Libellen auseinandergesetzt oder?

Der Weg selbst ist sehr flach und mehrheitlich einfach zu gehen. Ein paar mal muss man einen Bach überqueren was etwas Geschicklichkeit braucht. Im Sommer würde ich das Wanderindli wohl einfach Barfuss durchwatscheln lassen.

Sehr schön ist der Teil an einem Moor namens «La Sagne» vorbei. Was haben wir gelacht als der Papa das so vorgelesen hat. Das Wanderindli konnte sich kaum mehr erholen.

Von April-Oktober gibt es zu diesem Weg ein Libellentagebuch welches man im Maison de Tête de Moine kaufen kann für 5 Franken. Leider waren wir dafür etwas zu früh Mitte April. Ich denke gerade im Sommer wenn den auch die verschiedenen Libellen unterwegs sind könnte das ein wahrer Traumausflug für kleine Entdecker werden. Ich bin froh hat das Wanderindli schon an den Tafeln Freude und das Minirinchen freute sich am Ende das wir noch etwas Käse mit in die Ferienwohnung nahmen.

Geniesst eure Familienzeit und bleibt gesund.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s