Murmeltier-Experte werden-jetzt

Fruttliweg, Melchsee-Frutt OW

Die Melchsee-Frutt hatten wir schon vor der Geburt des Wanderindlis immer wieder auf der Liste… aber irgendwie schafften wir es immer nur im Winter dahin.

SchatzNun war es soweit und wir waren gespannt auf den Fruttliweg, den es seit Juli 2017 gibt. Wie ihr ja wisst, liebt es das Wanderindli Gondelbahn zu fahren. Von daher war der Start schon mal gelungen. Den Fruttlipass gibt es oben bei der Bergstation… eigentlich nicht zu übersehen mit dem hölzernen Murmeltier ;). Das Wanderindli startete voller Elan und lief gut mit. Als es den ersten Posten sah rannte es schon mal vor. Die Kinder erfahren auf den Posten-Tafeln viel Lehrreiches über die Murmeltiere und müssen die Fruttli-Steine suchen. Diese haben jeweils eine andere Farbe und die Farbe muss abgeknipst werden. Zurück zum ersten Posten… die Kinder müssen da in einen Tunnel rein… Das Wanderindli schleppte hier das Paparinchen mit 😉 war noch witzig mit anzusehen wie mein nicht gerade kleiner Mann durch die Röhre kroch.

Bei jedem Posten gibt es für die Kinder etwas zum Spielen. So kletterte das Wanderindli einen Hügel hinauf, schaukelte und balancierte. Am längsten verbrachten wir wohl beim 4ten Posten. Da müssen die Kinder einen Stein mit dem Fernglas suchen. Das war selbst für uns Erwachsenen knifflig.

WegDie Landschaft muss ich übrigens auch erwähnen… Der Fruttliweg führt unm den Melchsee herum. Mit dem Wetter das wir hatten war die Aussicht einfach bombastisch. Wer jetzt denkt das es da oben sehr kalt ist der täuscht… klar, die knappen 30 Grad die es an diesem Wochenende bei uns im Flachland hatte waren auf dem Berg nicht. Aber mit einem Jäcklein war es an der Sonne schön angenehm. Auch das der ganze Weg an der Sonne ist störte deswegen kein bisschen.

Kleiner Tipp noch für die, die eine Wasserratte als Kind haben. Die Posten 8 und 9 sind am oder mit Wasser verbunden. Wir hatten etwa Mühe das Wanderindli davon abzuhalten sich nicht ganz nass zu machen (grundsätzlich ja kein Problem… ich hatte nur keine passenden Ersatzkleider dabei).

MittagBrätelstellen hat es auch um dann ganzen See herum verteilt. Wir assen gemütlich neben dem See in einem Feld zu Mittag. Beim letzten Posten wünschte sich das Wanderindli eine Glace… da er so schön mitgemacht hatte und das Wetter dazu passte konnten wir fast nicht nein sagen ;).

Auch den nächsten Wunsch schlugen wir ihm nicht aus. Ein paar Schritte vom 10 und letzten Posten des Fruttliweges ist der Panoramalift… von oben hat man nochmals eine tollt Aussicht auf den See.

Bei der Bergstation kann man den Fruttlipass abgeben und erhält sein Murmeltier-Experten-Diplom. Zu unserer Freude hatten wir mit dem Wanderindli alles richtig gelöst :). Wir verabschiedeten uns danach auf die Gondelbahn… wer allerdings noch Zeit hat kann noch mit dem Fruttli-Zug fahren. Das Wanderindli war allerdings langsam sehr müde…

Unten in der Talstation entdeckte es noch ein Kinderpistenfahrzeug das kurz getestet wurde. Aber es war schon so müde das wir es nicht mal mit dem Auto ins Tal hinunter schafften bis es friedlich eingeschlafen war.

Und nun, geniesst euren Familienausflug.

PS: Wir haben Fruttli leider verpasst. Fruttli ist Samstag und Sontags von 15.00 bis ca. 16.00 Uhr bei der Bergstation Melchsee-Frutt anzutreffen. In der Ferienzeit sogar täglich von 15.00 bis ca.16.00 Uhr;).

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s